Philosophie

Der Betrieb des Golfplatzes Meggen steht unter dem Motto «hochklassig, aber bezahlbar». Bereits beim Bau der Anlage waren Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit zentrale Anliegen von Initiant Josef Schuler.

Leitlinien für den Betrieb

Eine kundenorientierte, wertschätzende Freundlichkeit, eine hohe Qualität der Dienstleistungen, ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, der schonende Umgang mit der Natur sowie die Förderung der Artenvielfalt sind die Leitlinien für den Betrieb der Anlage. So kann ein Golfbetrieb im Segment hochklassiges Spass- und Wohlgefühl realisiert werden, der weder in den Luxus- noch in den Billigtourismus kippt. Unter den regionalen Golfplätzen soll Golf Meggen als attraktive Allwetteroption für spontane 6- und 9-Loch-Runden hervorstechen.

Überregionaler Standortvorteil

Dank der neuen Sport- und Erholungsanlage verbessert die Gemeinde Meggen auf der touristischen Landkarte der Innerschweiz ihre Position im Wettbewerb mit anderen attraktiven Destinationen. 

Die Gemeinde Meggen hat einen weiteren überregionalen Standortvorteil erhalten und kann seine landschaftlichen sowie fiskalischen Vorzüge dank des Golfplatzes noch besser bekannt machen. Eine Golfanlage und ein Erholungsgebiet vor dem imposanten Panorama der Voralpen mit herrlichem Blick auf den weltbekannten Vierwaldstättersee sind einzigartig; von diesem Juwel wird die ganze Gemeinde profitieren.

Erholungsraum wird nachhaltig gesichert

Dank der Golfanlage bleibt die «grüne Brücke» zwischen dem Wohngebiet der Gemeinde Meggen und der Stadt Luzern bestehen. Die Zusammenlegung verschiedener ehemaliger Landwirtschaftsflächen hat es möglich gemacht, dass ein zusammenhängendes Grüngebiet nachhaltig als Erholungsraum gesichert werden kann. Die gleichzeitige Realisierung von Wanderwegen, Massnahmen für den Naturschutz und Golfinfrastruktur sind Beiträge zum Gemeinwohl heutiger und kommender Generationen. Dies insbesondere, weil das Gebiet und seine vielfältigen Einrichtungen auch Nichtgolferinnen und -golfern offen stehen.

So präsentieren sich die Spielbahnen

Golfplatzarchitekt Kurt Rossknecht

Der Golfplatz Meggen trägt die Handschrift von Kurt Rossknecht. Er ist seit Jahrzehnten Deutschlands meistbeschäftigter und renommiertester Golfplatzplaner. Von seinem Büro in Lindau am Bodensee aus plant der diplomierte Landschaftsarchitekt seine Spitzenplätze in verschiedenen Ländern.

Zur Person

Kurt Rossknecht, Jahrgang 1954, wuchs in Lindau am Bodensee auf und studierte Landschaftsarchitektur in Weihenstephan (Süddeutschland). 1978/79 machte er ein Praktikum in der Firma von Donald Harardine, dem Doyen der Schweizer Golfplatzarchitektur. Heute betreibt Rossknecht seine eigene Firma, die «rossknecht golfplan gmbh», in Lindau. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Zum Platz

Öffentlicher 9-Loch-Platz, Par 37, Gesamtlänge über 3000 Meter, traumhafte Lage, phantastischer Ausblick auf den Vierwaldstättersee, die Stadt Luzern und in die Voralpen.

Kurt Rossknecht

Hochklassig, aber bezahlbar
Der Betrieb des Golfplatzes steht unter dem Motto «hochklassig, aber bezahlbar». Bereits beim Bau waren Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit zentrale Anliegen.